MENÜ

Untitled Document

Obst & Gemüse

Ein Hoch auf Obst & Gemüse, einen wichtigen Teil unserer Ernährung

Obst und Gemüse tun uns gut. Ob roh, gepresst oder püriert: Studien belegen, dass Früchte dabei helfen, das Risiko für einige Krebsarten zu senken und unsere Herzen gesund zu halten. 1, 2, 3

Freundlicherweise gibt uns die Natur Obst und Gemüse in vielen unterschiedlichen Sorten. Darum sollten wir so viele wie möglich davon probieren. Denn so lernen wir nicht nur die unterschiedlichen Geschmäcker kennen, sondern nehmen auch deren unterschiedliche gesunde Bestandteile zu uns. In einem roten Apfel stecken nämlich zum Beispiel andere Pflanzenstoffe als in einem gelben. Darum solltest Du am besten jeden Tag Obst und Gemüse in verschiedenen Farben zu Dir nehmen.

Ein hoher Obst- und Gemüseverzehr wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Die wertvollen in Obst und Gemüse enthaltenen Nährstoffe – wie Vitamine, Mineralstoffe oder sekundäre Pflanzenstoffe – tragen dazu bei, dass wir gesund bleiben und uns fit und wohl fühlen.

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) spielen Obst und Gemüse eine wichtige Rolle in der Prävention von Übergewicht. Sie gehören zu den kalorien- und fettarmen Lebensmitteln und haben aufgrund ihres Wasser- und Ballaststoffgehalts eine gute Sättigungswirkung.

Wissenschaftlichen Studien zufolge kann ein hoher Konsum von Obst und Gemüse das Risiko für bestimmte Krebsarten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken.4 So schätzen Forscher, dass jede zusätzliche Portion Obst, die täglich konsumiert wird, das Risiko für koronare Herzerkrankungen um bis zu 7 % reduzieren kann.5

1 Dauchet, L., Amouyel, P., Hercberg, S. & Dallongville, J. (2006) Fruit and vegetable consumption and risk of coronary heart disease: a meta-analysis of cohort studies. Journal of Nutrition, 136, pp.2588-2593.

2 Scarborough, P., Nnoaham, K., Clarke, D., Capewell, S. & Rayner, M. (2010) Modelling the impact of a healthy diet on cardiovascular disease and cancer mortality. Journal of Epidemiology and Community Health, 66, pp.420-426

3 Oude Griep, L., Geleniknse, J., Kromhout, D., Ocke, M. & Verschuren, W. (2010) Raw and processed fruit and vegetable consumption and 10-year coronary heart disease incidence in a population-based cohort study in the Netherlands. PLoS ONE, 5(10): e13609. Doi:10.1371/journal.pone.0013609

4 Boeing H, Bechthold A, Bub A et al. Critical review: vegetables and fruit in the prevention of chronic diseases. European Journal of Nutrition 2012; 51: 637-663.

5 Dauchet L, Amouyel P, Hercberg S, Dallongeville J. Fruit and vegetable consumption and risk of coronary heart disease: a meta-analysis of cohort studies. Journal of Nutrition 2016; 136: 2588-2593.