MENÜ
saft

Immer mehr Menschen in Deutschland lieben gekühlten Saft.

Jetzt mischt Smoothie-Marktführer innocent den Markt mit zwei neuen Sorten auf. In Deutschlands Kühlregalen gibt es einen neuen Trend: gekühlten Saft aus frischem Obst. Auch SmoothieMarktführer innocent macht seit 2012 Saft im Segment „Pur und gekühlt“. Allein im letzten Jahr ist der Umsatz dieser Kategorie um 23% gewachsen. innocent hat seinen Saftumsatz sogar um 138% gesteigert und ist damit klarer Wachstumstreiber in diesem Segment. Warum innocent Saft bei den Konsumenten gut ankommt, erklärt Franz Bruckner, Geschäftsführer von innocent Alps, so: „Damit unser Saft besser schmeckt als jeder andere, achten wir vom Anbau bis zur Verkostung auf jedes Detail. Beispielsweise verwenden wir für unseren Saft nur das beste Obst, das wir finden können.“

Ab Ende März stehen zwei neue innocent-Saftsorten im Kühlregal: Orangen- & Mangosaft und Orangensaft ohne Fruchtfleisch. Ganz wie es sich für einen innocent Saft gehört, sind auch sie frei von Konservierungsstoffen, Konzentraten, zugesetztem Zucker und anderen Zusätzen.

Verwöhnte Mangos und Orangen-Cuvée

Für innocent Orangen- & Mangosaft werden nur Alphonso Mangos gepresst. Sie wachsen auf Vulkanerde und reifen nach dem Pflücken noch einige Tage auf Stroh nach. Das macht sie besonders aromatisch. Damit sie keine Druckstellen bekommen, werden sie täglich von Hand gewendet. innocent Orangensaft ist eine Mischung aus drei verschiedenen Orangensorten, die nach dem Pflücken innerhalb weniger Stunden ausgepresst werden.

Smoothie oder Saft?

Für innocent Smoothies werden ganze Früchte püriert, gemixt und gepresst. Für den Saft wird das Mixen und Pürieren einfach weggelassen, der reine Fruchtsaft ausgepresst und in Karaffen zu je 900 ml gefüllt. Außer den zwei neuen Säften gibt es auch fünf weitere Saftsorten. Mehr Informationen über alle Produkte von innocent gibt es auf www.innocentdrinks.de.

Über innocent

1999 von drei Freunden in London gegründet, beschäftigt die ehemals kleine Firma heute 250 Mitarbeiter in dreizehn Ländern und ist mit einem Jahresumsatz von über 260 Mio. Euro europaweit Marktführer bei Smoothies. innocent Smoothies und Säfte bestehen aus nichts als Obst und puren Säften. Sie sind frei von Fruchtsaftkonzentraten, Konservierungsstoffen, Stabilisatoren, Zuckerzusätzen, Geschmacksverstärkern und jeglichen E-Nummern. 250 ml jedes innocent Smoothies oder 300 ml Saft enthalten zwei der täglich empfohlenen fünf Portionen Obst. innocent versucht, die Dinge etwas besser zu hinterlassen, als sie vorgefunden wurden: zum Beispiel, indem nur Obst von Farmen, die auf ihre Arbeiter und die Umwelt achten, für innocent Säfte und Smoothies verwendet wird. Smoothies und Säfte werden in umweltfreundliche Packungen aus recycelten und recycelbaren Materialien gefüllt. Jahr für Jahr reduziert das Unternehmen seinen CO2-Fußabdruck und spendet 10% seines Gewinns an gemeinnützige Organisationen. Weitere Informationen sind unter www.innocentdrinks.de oder www.innocentdrinks.co.uk zu finden. Zudem kann unter www.facebook.com/ObstZumTrinken jeder ein Freund der kleinen und feinen Smoothies und Säfte werden. Drucktaugliche Produktabbildungen aller unserer Säfte und Smoothies können auf www.innocentdrinks.de im Fotobereich des Menüs „Presse“ heruntergeladen werden.

Pressekontakt

Miriam Müller
innocent Alps GmbH
Rainerstraße 2, 5020 Salzburg
t: +43 (0) 662 882 883 37
f: +43 (0) 662 234 520 071
miriam.mueller@innocentdrinks.at
www.innocentdrinks.de