MENÜ
das große stricken

244.357 innocent Smoothies tragen ab jetzt Mützchen für den guten Zweck

Die wohltätigen Wollmützen sind zurück: Ab Ende Januar schmücken wieder handgestrickte kleine Mützen die Fläschchen von Smoothie-Marktführer innocent. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern dient auch einem guten Zweck: Jeder verkaufte innocent Smoothie mit Mützchen bringt dem Deutschen Roten Kreuz 20 Cent und hilft damit, ältere Menschen warm durch den Winter zu bringen. Doch das ist nicht alles. Tausende fleißige Stricker haben in diesem Jahr einen neuen Mützchen-Rekord aufgestellt: Deutschlandweit wurden 244.357 Mützchen gestrickt – mehr als je zuvor.

Eine Benefizaktion, die Spaß macht

Mit dem Erlös der Benefizaktion finanziert das Deutsche Rote Kreuz vor allem Veranstaltungen, die soziale Wärme spenden. Beispielsweise werden Begegnungstage, Feste und Freiwilligenarbeit organisiert. Dadurch können die älteren Menschen immer wieder neue Kontakte knüpfen und am sozialen Leben teilnehmen. Beim „Großen Stricken“ geht es aber nicht nur ums Spendengeld. Die Aktion hilft mit, dass Alt und Jung wieder näher zusammenrücken, sagt Christine Ringsgwandl, Projekt-Verantwortliche von innocent: „Die Gelegenheiten, an denen mehrere Generationen an einem Tisch zusammenkommen, werden immer seltener. Viele unserer Stricker erzählen uns, dass sie mit der ganzen Familie gemeinsam stricken. So bewirkt die Aktion auf ganz vielen verschiedenen Ebenen Gutes.“

Wie Mützchen Gutes tun

Warum die innocent Smoothies im Supermarkt Wollmützchen tragen und wie diese Mützen helfen, ältere Menschen in Not warm zu halten, kann man im Detail auf www.dasgrossestricken.de nachlesen. Dort gibt es auch eine Bildergalerie der schönsten Woll-Kunstwerke wie Bommelmützchen, Marienkäfer oder den Tintenfisch, die „Mützchen der Woche“, Strick- und, nach vielen Anfragen, erstmals auch Häkelanleitungen. Wie es aussieht, wenn die vielen Mützchen gezählt werden, zeigt dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=5IoSmhhSSsU

2014 wird weitergestrickt

Unzählige begeisterte Stricker, ein neuer Mützchen-Rekord, viele Facebook-Anfragen und noch mehr ältere Menschen, die dank des Strickeinsatzes und des sozialen Engagements aller Beteiligten warm durch den Winter kommen, sind gute Gründe, „Das Große Stricken“ in Deutschland auch 2014 weiterzuführen. Natürlich darf auch jetzt schon für das nächste Jahr gestrickt werden.

Über innocent

1999 von drei Freunden in London gegründet, beschäftigt die ehemals kleine Firma heute 250 Mitarbeiter in dreizehn Ländern und ist mit einem Jahresumsatz von über 260 Mio. Euro europaweit Marktführer bei Smoothies. innocent Smoothies und Säfte bestehen aus nichts als Obst und puren Säften. Sie sind frei von Fruchtsaftkonzentraten, Konservierungsstoffen, Stabilisatoren, Zuckerzusätzen, Geschmacksverstärkern und jeglichen E-Nummern. 250 ml jedes innocent Smoothies oder 300 ml Saft enthalten zwei der täglich empfohlenen fünf Portionen Obst. innocent versucht, die Dinge etwas besser zu hinterlassen, als sie vorgefunden wurden: zum Beispiel, indem nur Obst von Farmen, die auf ihre Arbeiter und die Umwelt achten, für innocent Säfte und Smoothies verwendet wird. Smoothies und Säfte werden in umweltfreundliche Packungen aus recycelten und recycelbaren Materialien gefüllt. Jahr für Jahr reduziert das Unternehmen seinen CO2-Fußabdruck und spendet 10% seines Gewinns an gemeinnützige Organisationen. Weitere Informationen sind unter www.innocentdrinks.de oder www.innocentdrinks.co.uk zu finden. Zudem kann unter www.facebook.com/ObstZumTrinken jeder ein Freund der kleinen und feinen Smoothies und Säfte werden. Drucktaugliche Produktabbildungen aller unserer Säfte und Smoothies können auf www.innocentdrinks.de im Fotobereich des Menüs „Presse“ heruntergeladen werden.

Pressekontakt

Miriam Müller
innocent Alps GmbH
Rainerstraße 2, 5020 Salzburg
t: +43 (0) 662 882 883 37
f: +43 (0) 662 234 520 071
miriam.mueller@innocentdrinks.at
www.innocentdrinks.de