MENÜ

Gedanken vom August 2020

Flaschen-Post

Über Früchte reden wir gerne. Und oft. Eigentlich fast immer. Sollten wir mal nicht über Obst sprechen, erzählen wir mit mindestens genauso viel Leidenschaft über unsere Überzeugungen und wie wir uns tagtäglich bemühen, diese in die Realität umzusetzen. Zeit also, um über eine kleine und gleichzeitig riesige Änderung unserer Verpackung zu berichten:
Neuerdings wiegt jede unserer 900-ml-Saftflaschen 4 Gramm weniger. 4 Gramm klingt nicht nach viel, aber durch diese Reduktion sparen wir ab sofort allein in Deutschland pro Jahr 78,86 Tonnen PET, was dem Gewicht von 525.733 Orangen entspricht und woraus wir für jede/n Einwohner/in von Soest einen 900-ml-Orangensaft pressen können. 

Diese Einsparung senkt unsere CO2-Bilanz um 285 Tonnen. Das ist derselbe Wert, als würden wir 5.460 Mal mit der Bahn von unserem Büro in Salzburg nach Soest und wieder zurückfahren.
Das ist aber nicht die einzige gute Nachricht: Wir haben auch den Anteil an recyceltem PET (rPET) in unserer Saftverpackung auf 50 % erhöht.

Somit beinhaltet jede Verpackung unserer kompletten Produktpalette 50 % rPET. Der Vorteil an rPET ist, dass wir nicht ausschließlich mit neuem erdölbasiertem Rohmaterial arbeiten müssen, um unsere Verpackung herzustellen. Durch Recycling können wir unsere Auswirkungen auf die Umwelt geringer halten, da der CO2-Fußabdruck kleiner ist. Gleichzeitig reduzieren wir auch unsere Abhängigkeit von nicht erneuerbaren Rohstoffen auf Basis fossiler Brennstoffe. Recycling ist der Schlüssel zur Kreislaufwirtschaft für Kunststoffverpackungen.

Was war eigentlich nochmal recycelbar?

Neben „recycelt“ taucht auch häufig das Wort „recycelbar“ auf. Viele Materialien sind heutzutage recycelbar, das heißt sie haben das Potenzial, gesammelt und zu neuen Dingen weiterverarbeitet zu werden. Zum Beispiel kann aus Papier wieder Papier gemacht werden. PET kann wieder zu PET verarbeitet werden.
„Recycelt“ im Vergleich dazu bedeutet, dass etwas bereits aus recyceltem Material besteht. Während also „recycelbar“ vom Potenzial des Materials spricht, wurde für etwas, das „recycelt“ ist, dieses Potenzial bereits in die Realität umgesetzt.
All unser Verpackungsmaterial ist zu 100 % recycelbar.

Wir brauchen Dich

Bereits 2003 fiel der Startschuss für unsere Recycling Revolution, als wir unter den ersten Unternehmen waren, die recyceltes PET für ihre Getränkeflaschen verwendet haben.. Du hilfst uns rPET für den recycelten Anteil unserer Flasche zu bekommen, wenn Du Deine Smoothie- oder Saftflasche jedes Mal recycelst.
Wenn Du Fragen zu dem Thema hast oder eine Dankesnachricht für Deine tatkräftige Unterstützung bekommen magst, kannst Du Dich gerne jederzeit bei uns melden: hallo@innocentdrinks.de